AGB 2017-10-22T10:31:26+00:00

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1) Geltungsbereich
1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB”) der Sigonis UG (haftungsbeschränkt) (nachfolgend “Verkäuferin”), gelten für alle Bestellungen über den Online-Shop der Verkäuferin, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit der Verkäuferin hinsichtlich der in ihrem Online-Shop dargestellten Artikel abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes schriftlich vereinbart.
1.2 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

2) Vertragsschluss
2.1 Die im Online-Shop der Verkäuferin eingestellten Artikel stellen keine verbindlichen Angebote seitens der Verkäuferin dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.
2.2 Der Kunde gibt das Angebot über das Online-Bestellformular ab, indem er die ausgewählten Artikel in den virtuellen Warenkorb legt und den elektronischen Bestellprozess bis zum Abschluss durchläuft. Hierdurch erfolgt ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Artikel durch den Kunden an die Verkäuferin.
2.3 Die Verkäuferin kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Werktagen annehmen,
– indem sie dem Kunden eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, oder
– indem sie dem Kunden die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware beim Kunden maßgeblich ist, oder
– indem sie den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.
Jeweils die erste eintretende der oben genannten Alternativen löst den Vertragsabschluss aus. Tritt keine innerhalb der genannten Frist ein, so gilt dies als Ablehnung des Angebots.

3) Bezahlung
Es stehen dem Kunden verschiedenen Arten der Bezahlung zur Verfügung. Unter anderem können dies sein:
– Vorkasse: Bei Auswahl der Zahlungsart „Vorkasse“ teilt die Verkäuferin dem Käufer deren Bankverbindung mit und liefert die Ware nach Zahlungseingang auf dem Bankkonto der Verkäuferin.
– Nachnahme: Bei Auswahl der Zahlungsart „Nachnahme“ muss der Käufer zu den Versandkosten noch eine Nachnahmegebühr direkt an den Zusteller zahlen.
– SEPA-Lastschrift: Sofern der Kunde ein SEPA-Mandat erteilet, erfolgt die Zahlung per Einzug von seinem Bankkonto. Über das Datum der Kontobelastung wird der Kunde gesondert in einer Vorabankündigung informiert. Ohne (einmalig) erteiltes SEPA-Mandat gilt der Kaufvertrag als nicht zustandegekommen. Die Frist für Ihre Vorabinformation über das Datum der Kontobelastung (Pre-Notification-Frist) wird auf 3 Tage verkürzt.
– Paypal: Bei Auswahl der Zahlungsart „PayPal“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: „PayPal“), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen. Wählt der Kunde im Rahmen des Online-Bestellvorgangs „PayPal“ als Zahlungsart aus, erteilt er durch Abschließen des Bestellvorgangs zugleich auch einen Zahlungsauftrag an PayPal. Für diesen Fall erklärt die Verkäuferin schon jetzt die Annahme des Angebots des Kunden in dem Zeitpunkt, in dem der Kunde durch Abschluss des Bestellvorgangs den Zahlungsvorgang auslöst.

4) Vertragstextspeicherung
Die Verkäuferin speichert den Vertragstext und sendet dem Käufer die Bestelldaten und die AGB per E-Mail zu. Die AGB können jederzeit auch auf der Seite des Online-Shops eingesehen und heruntergeladen werden. Seine Bestellungen kann der Käufer im Kunden-Login des Online-Shops einsehen.

5) Widerrufsrecht
Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht zu. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung der Verkäuferin.

6) Liefer- und Versandbedingungen
6.1 Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Bestellabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich.
6.2 Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an die Verkäuferin zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand.

7) Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen und endgültigen Bezahlung im Eigentum der Verkäuferin

8) Mängelhaftung (Gewährleistung)
8.1 Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung.
8.2 Der Kunde wird gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und den Verkäufer hiervon in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.
9) Vertragssprache
Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.